Das Ländle: IMMER eine Reise wert

Gepostet von
13. Mai 2015

Eine gebürtige Kärntnerin auf „Dauerurlaub“ in Vorarlberg. Verena verrät uns, was man im Ländle unbedingt erleben sollte!

Von Verena/mamawahnsinnhochdrei.com

„WAAAAS Vorarlberg, was machst denn da?“, nicht nur einmal bin ich das gefragt worden. Komisch, aber für Kärntner ist das Ländle nicht der Burner  – ich bin jetzt einfach einmal so ehrlich. Wir Kärntner – mit dem gebunkerten Tafelsilber im Landes-Keller – erwarten uns hinter den Arlberg das Hinterland. Doch nix da – ich wurde eines besseren belehrt.

Verena erzählt über ihre zweite Heimat Vorarlberg ...

Verena erzählt über ihre zweite Heimat Vorarlberg …

Kein Hinterland – Vorder- oder Vorreiterland wäre viel treffender. Alleine die Wirtschaft und die Kinderfreundlichkeit wären einen eigenen Beitrag wert. Nur so viel: Ölz, Blum, Rauch – nur um einige Top-Unternehmen zu nennen, haben dort ihre Zentralen. Die samstägigen Stelleninserate sind im Vergleich zu Kärnten ein Bestseller und kein Schundblatt!* Ehrlich! Und: Familienfreundlichkeit wird  gelebt. So gibt es zum Beispiel einen organisierten Babysitterdienst. Damals (vor 2 Jahren) kostete eine Stunde 4 Euro, die Babysitter wurden von diesem gemeinnützigen Verein ausgebildet und waren wirklich eine Bereicherung für meine damals noch zwei Mädis und mich.Außerdem sind die Kindergartenkosten VIEL geringer – das Land oder die Gemeinde übernehmen scheinbar einen Teil.

Was aber wirklich mühsam ist, das ist die Anreise. Unter 5 Stunden geht meistens nichts. Mit Kindern empfiehlt sich die Fahrt über Salzburg, dann weiter nach München, Richtung Lindau und durch den Pfändertunnel. Wenn man Zeit hat und mehr sehen will, ist wiederum die Route über Innsbruck und dem Arlberg eine wunderschöne Alternative.

Glaubt mir aber, es lohnt sich. Wirklich. Nicht umsonst sind die Grundstückspreise am Bödele (einer der 2 Dornbirner Hausberge) fast mit jenen am Wörthersee zu vergleichen. Der Ausblick da oben ist SENSATIONELL. Das Rheintal. Der Rhein. Deutschland. Die Schweiz. Der Bodensee. Herrlich. Fast so schön wie daheim.

Verenas Highlights

Bregenz: Die Stadt mit ihren knapp 28.000 Einwohnern ist klein, aber fein und liegt direkt am Bodensee.

Alleine die Bühne der Bregenzer Festspiele und das Hallenbad direkt am See sind einen Ausflug wert. Die Uferpromenade und der Hafen laden zu Spaziergängen oder zum Sporteln ein. Putzig ist auch die Altstadt.

Pfänder: Der Hausberg der Bregenzer. Mit der Seilbahn kommt man zum Gipfel und hat alles im Blick: Den Bodensee, Deutschland, die Schweiz, Liechtenstein, den Bregenzerwald, und und und

Ein Muss: Der Alpenwildpark hat das ganze Jahr über geöffnet. Die Kinder und ich haben ihn geliebt.

Karren: Der Karren ist einer der zwei Dornbirner Hausberge. Das gläserne Restaurant am Gipfel ist einzigartig. Der Blick wieder einmal grenzenlos!

Ein guter Tipp für Sportler oder solche, die es sein wollen:  Man läuft ca. eine Stunde (mehr oder weniger) hinauf und fährt dann mit der Seilbahn herunter – ich habe es mindestens einmal die Woche gemacht!

Wildpark Feldkirch Zahlreiche Tiere – die Kinder kommen aus dem Staunen nicht heraus – und gleichzeitig einige gefinkelte Spielplätze. Nichts ist hier 08-15. Man kann immer und immer wieder kommen, jedes Mal etwas Neues anschauen oder probieren. Nicht zu verachten: Kein Eintritt.

Wälderbähnle Fahr mr no a kläle, fahr mr no a kläle mit dam Wäldar Isabähle! Eine Fahrt mit der Dampfeisenbahn ist ebenfalls ein Muss.  

Must-visits in der unmittelbaren Nähe:

St. Gallen: Die Schweizer Universitätsstadt mit ihrer Stiftskirche und ihrer Stiftsbibliothek ist mehr als sehenswert. Sie wurde von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Ravensburger Spieleland: Mit Kindern muss man hier hin. Unbedingt.

 

Neben einem Big-Big-Memory – die Kinder sitzen im Mini-Hubschrauber und visieren mit dem Stick die riesengroßen Karten an – und zahlreichen anderen durchdachten Spiel- und Spaß-Geräten erwartet euch ein geniales Ravensburger-Outlet (Bücher, Spiele, …). Viel Spaß!

Liechtenstein Wenn man schon hier ist, sollte man unbedingt über die Grenze und sich den Zwergenstaat hautnah ansehen. Lange dauert es nicht

Friedrichshafen Die deutsche Stadt und das Zeppelin-Museum sind immer einen Besuch wert.

*GSD habe ich bereits den besten Job der Welt. Natürlich in Kärnten:-)


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/498331_9020/erlebnis.net/wp-content/uploads/cache/blog-child/_wplatte/_google-map.google-map.latte-030a2256e72f3863f81102f179f0d50e.php on line 33