Wasser-Erlebnis-Spass in San Diego

Gepostet von
5. April 2013

Ein neuer Aquatica, SeaWorld’s Waterpark, bietet ab dem Sommer an der Westküste der USA ein Erlebnis der Superlative.

Das Gelände in Chula Vista südlich von San Diego wird vom neuen Eigentümer SeaWorld Parks & Entertainment derzeit nach dem Vorbild der bereits eröffneten Aquatica-Schwesterparks gestaltet.

Auch an der Westküste wird die Verbindung von Fun im nassen Element mit Tierbegegnungen Besuchern nach dem SeaWorld-Konzept Unerwartetes und Wissenswertes präsentieren.

Wie in Orlando ist eine der Hauptattraktionen eine über 70 Meter lange durchsichtige Röhre, die durch eine blaue Lagune mit Meerestieren führt. Entspannung nach aufregenden Rutschgängen und feuchtfröhlichem Planschen gibt es an den Sandstränden eines Wellenpools.

Info: http://seaworldparks.com/seaworld-sandiego/Aquatica-California

SeaWorld Parks & Entertainment begeistert Besucher mit natürlichen Erlebnissen, spannender Unterhaltung und nahen Begegnungen mit Tieren, die gleichzeitig viel Interessantes und Wissenswertes vermitteln.

Neu: Erlebnispark-Attraktion in Florida und Wasserpark in Kalifornien

Mit „Antarctica, Empire of the Penguin“ eröffnet in SeaWorld Orlando die kälteste Themenpark-Attraktion der Welt. Star der größten Erweiterung in der Geschichte des Parks ist ein junger Eselspinguin, der die Gäste auf eine aufregende Reise durch die eisige und gleichzeitig faszinierende Antarktis begleitet. Nach Aquatica in Orlando und San Antonio eröffnet zur Sommersaison 2013 ein von der Südsee inspirierter SeaWorld’s Waterpark auch in San Diego.

SeaWorld Orlando: Eröffnung von Antarctica

SeaWorld Orlando: Eröffnung von Antarctica

Kernelemente des neuen Areals „Antarctica, Empire of the Penguin“ in SeaWorld Orlando sind ein Ride-Erlebnis sowie die nahen Begegnungen mit hunderten Pinguinen verschiedener Arten. Zudem gibt es ein Souvenirgeschäft und ein thematisiertes Restaurant.

Große und kleine Besucher entdecken mit Antarctica eine Landschaft der Extreme. „Fremdenführer“ bei dieser ungewöhnlichen Reise im subtropischen Zentralflorida ist Puck, ein junger Eselspinguin. Er zeigt den Gästen seine ebenso unwirtliche wie großartige Heimat am südlichen Ende der Erdkugel. So ist das Eis auf dem kältesten und windigsten Kontinent mehr als 2,5 Kilometer dick.

Die Fahrzeuge des Antartica-Rides bewegen sich fort, ohne fest auf einer Schiene installiert zu sein. Mittels Simulatoren werden die Reisenden eins mit der Geschichte und dem Lebensraum der Pinguine. Zudem wählen die Mitfahrer zwischen zwei Erlebniswelten: Familienabenteuer oder mehr Nervenkitzel. Beide Versionen bringen unvorhergesehene Abenteuer. Wenn der kleine Pinguin lernt zu watscheln, kann man diese Bewegungen im Fahrzeug nachempfinden. Wenn er zum ersten Mal schwimmt oder nur mit knapper Not einer Gefahr entkommt, können die Gäste mit dem kleinen Helden fühlen.

Eine neue kostenlose App für iPhones, iPads und Android-Geräte verkürzt die Wartezeit bis zur Eröffnung. Nutzer erfahren dabei viel Wissenswertes rund um die Frackträger und ihren natürlichen Lebensraum im ewigen Eis. Adelie-Pinguine beispielsweise orientieren sich am Stand der Sonne, wenn sie auf Nahrungssuche sind. Königspinguine wiederum gehen gerne mit Freunden auf Reise – zwischen 5 und 20 Tiere sind dann gemeinsam unterwegs. Ein Teaser-Video illustriert die neue SeaWorld-Attraktion. Als virtuelle Antarktis-Forscher können Fans gemeinsam mit Pinguinen schwimmen, watscheln oder tanzen und die lustigen Impressionen über Social Media Kanäle mit Freunden teilen.

Die SeaWorld Parks helfen seit mehr als vier Jahrzehnten notleidenden, verwaisten, kranken und verlassenen Tieren. Die Experten haben in dieser Zeit mehr als 22.000 Tiere gerettet. Die Mehrzahl wurde behandelt, gesund gepflegt und konnte wieder ausgewildert werden.

Weitere Informationen: www.SeaWorldParksandEntertainment.com


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/498331_9020/erlebnis.net/wp-content/uploads/cache/blog-child/_wplatte/_google-map.google-map.latte-030a2256e72f3863f81102f179f0d50e.php on line 33