Die Zeit ist reif für die KASLAB’N aus den Nockbergen

Gepostet von
15. December 2016

18 Bio-Milchbauern, eine Käserei und Regionalität mit Genussland Kärnten Garantie. Eine gelungene Kombination, mit der die „Kaslab`n“ in Radenthein starten. Nach einer flotten Bauzeit und der ersten Milchanlieferung und Inbetriebnahme am 15. September öffnete die Käserei-Genossenschaft „Kaslab`n“ kürzlich die Tore zu ihren Reifekellern.

Neben einem „Käse statt Zinsen“ Beteiligungsmodell der Bevölkerung gibt es auch Agrarfördergeld für die Finanzierung dieser regionalen Käserei! Agrarlandesrat Christian Benger (Bildmitte) überzeugt sich selbst von diesem Vorzeige-Projekt. Geführt wurde er von den Genossenschafts-Milchbauern Klaus und Angelika Kohlweiß und Michael Kerschbaumer (vr.) sowie Radentheins Bürgermeister Michael Maier (3. v.l.)

Neben einem „Käse statt Zinsen“ Beteiligungsmodell der Bevölkerung gibt es auch Agrarfördergeld für die Finanzierung dieser regionalen Käserei! Agrarlandesrat Christian Benger (Bildmitte) überzeugt sich selbst von diesem Vorzeige-Projekt. Geführt wurde er von den Genossenschafts-Milchbauern Klaus und Angelika Kohlweiß und Michael Kerschbaumer (vr.) sowie Radentheins Bürgermeister Michael Maier (3. v.l.)

Der Kaslab’n-Käse aus der ersten Bio-Heumilchkäserei Kärntens, die sich auf die Produktion von Schnitt- und Hartkäse sowie Butter spezialisiert hat, wurde erstmals zum Eröffnungsfest angeschnitten und verkostet. Ein Grund für den einzigartigen Geschmack des Käses ist die Fütterung mit Gras im Sommer sowie ausschließlich Heu im Winter – eine Grundvoraussetzung für die Erzeugung von Rohmilchkäse wie Bergkäse und Emmentaler!

Mit Holz gebaut und beheizt!

„Die Anlage der Heumilchkäserei wurde in Riegelbauweise mit eigenem Holz gebaut, denn dieses Baumaterial wächst bei uns! Und wir holen die Energie vom Fernwärmewerk in Radenthein. Auch hier wird Holz aus der Region verwendet.“,  unterstreicht Michael Kerschbaumer, Obmann „Chef“-Käser der Kaslab`n-Genossenschaft die tiefe regionale Verankerung dieses Projektes.

Licht für die Region!

Der Kaslab`n-Vorstand (vlnr.): Marlies Pötscher, Angelika und Klaus Kohlweiß, Franz Glawischnig, Michael Kerschbaumer

Der Kaslab`n-Vorstand (vlnr.): Marlies Pötscher, Angelika und Klaus Kohlweiß, Franz Glawischnig, Michael Kerschbaumer

„Für uns war wichtig, in der Region etwas zu bewegen! Die Region braucht Lichter am Horizont!“, zeigt Michael Kohlweiß, Vorstand in der Genossenschaft und selbst Kaslab`n-Milchlieferant auf, auf welcher Grundidee die Kaslab`n-Bauern ihr großes Projekt aufbauten!

Die Einbindung möglichst vieler Menschen der Region war ein ganz wichtiger Teil ihres Konzeptes. Bei einem Bürgerbeteiligungsmodell haben sich hunderte Menschen aus Radenthein und den umliegenden Gemeinden mit kleineren und größeren Beträgen finanziell beteiligt und erhalten dafür „Käse statt Zinsen“. „Damit zeigen sie, dass sie diesen Weg schätzen und sich für die Käserei wirklich interessieren!“, freuen sich die Kaslab`n-Bäuerinnen und –Bauern.

Fotos: Kaslab’n

Kaslab`n-FAKTEN

  • Kärntner Bio-Heumilchkäserei
  • Holzriegelbau Käserei
  • 13 Genossenschafts-Mitglieder
  • 18 Milchlieferanten
  • Teilnahme an folgenden Qualitäts- und Herkunftssystemen: gtS Heumilch (geschützte traditionelle Spezialität), Genussland Kärnten, Bio Austria, Demeter
  • Verarbeitung: 800.000 Liter Milch im Jahr von Ziegen und Kühen
  • Erzeugte Produkte: Bergkäse, Emmentaler, Schnittkäse, Sauerrahmbutter

KASLAB’N NOCKBERGE
Bäuerliche Erzeugnisse Nockberge Gen
Mirnockstraße 19
9545 Radenthein
+43 4246 37500
info@kaslabn.at
http://kaslabn.at/ 


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/498331_9020/erlebnis.net/wp-content/uploads/sites/8/cache/blog-original-child/_wplatte/_google-map.google-map.latte-6cb3ab12e5b1f98f9f670431c7773b5f.php on line 33