Kastner & Öhler bringt Schwung in die Innenstadt

Gepostet von
20. April 2017

Das Traditionsunternehmen Kastner & Öhler will sich am Klagenfurter Waagplatz ansiedeln und hat – auf eigene Rechnung – ein Verkehrskonzept erstellen lassen, von dem die ganze Innenstadt profitieren kann. Was wirklich drinsteht.

  • Raus mit dem Durchzugsverkehr! 6000 Autos täglich benutzen die Bahnhofstraße NUR als Abkürzung. Sie gehören auf den Ring – er wurde deshalb vor Jahren ausgebaut.
  • Eine verkehrsberuhigte Begegnungszone zwischen Burggasse und Paradeisergasse soll die Bahnhofstraße in diesem Bereich zur Shopping- und Flaniermeile machen. Vorrang für Fußgänger (= Kunden) und Radfahrer sowie den öffentlichen Verkehr!
  • Um Kunden von Kastner & Öhler in diesen Bereich zu „lotsen“ – z. B. auch durch die Osterwitzgasse – wurde das Modehaus umgeplant: Die Ein- und Ausgangsbereiche werden direkt in die Bahnhofstraße bzw. in die Osterwitzgasse führen.
  • Mehr Parkplätze! Direkt bei Kastner & Öhler am Waagplatz wird es 180 Stellplätze geben, dazu kommt eine neue öffentliche Tiefgarage am Kardinalplatz mit 160 Stellplätzen. Unterm Strich bleiben (alle Maßnahmen eingerechnet) entlang dieser neuen Achse 340 Parkplätze – 95 mehr als bisher!
  • Zahlreiche Kaufleute in der Innenstadt befürworten das Konzept mittlerweile, weil sie wissen, dass der Handel in Summe nur profitieren kann, und weil der Standort Waagplatz für Kastner & Öhler – auch mangels freier Flächen in dieser Größe – alternativlos ist.

Nun liegt es an der Politik zu entscheiden. Ein österreichisches Traditionsunternehmen will in Klagenfurt investieren, Arbeitsplätze schaffen und die Innenstadt beleben. Eine Riesenchance!


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/498331_9020/erlebnis.net/wp-content/uploads/sites/2/cache/blog-child/_wplatte/_google-map.google-map.latte-030a2256e72f3863f81102f179f0d50e.php on line 33