Burggasse wird neu gestaltet

Gepostet von
15. Juni 2013

Die Einkaufsstraße wird bis Ende Oktober runderneuert. WLAN wird angeboten.

Baustelle in der Burggasse

Baustelle in der Burggasse

 

Ungestörter Einkauf

Bilderrahmen Treffer in der Burggasse in Klagenfurt.

Bilderrahmen Treffer in der Burggasse in Klagenfurt.

In der gesamten Bauphase haben sämtliche Geschäfte Normalbetrieb und bieten den Kunden trotz der Umbauarbeiten ungestörtes Einkaufsvergnügen und den bekannten attraktiven Branchenmix. Nicht nur die Anrainer, sondern auch alle Kaufleute dürfen sich schlussendlich auf das positive Ergebnis nach der Erneuerung der Burggasse und Domgasse im Herbst freuen.

Neueröffnungen in der Burggasse

Anfang Mai eröffnete Modedesignerin Lovorka Waisocher ihr „Atelier W“ in der Burggasse 5. Das Besondere: Der Großteil der Kleidungsstücke stammt aus den USA – Trendmode aus Las Vegas, L.A. und Chicago. Von jedem gibt es nur ein oder zwei Stück in Klagenfurt.

Stempel Koffenig übersiedelte vom Dr.-Arthur-Lemisch Platz in das ehemalige Geschäft Urner.

Stempel Koffenig übersiedelte vom Dr.-Arthur-Lemisch Platz in das ehemalige Geschäft Urner.

Ein weiterer Betrieb eröffnete Anfang Juni in der Burggasse 2. Stempel Koffenig übersiedelte vom Dr.-Arthur-Lemisch Platz in das ehemalige Geschäft Urner.
Auch am neuen Standort erwarten Sie die Mitarbeiter mit gewohntem Angebot, Service und persönlicher Beratung.

Am 5. Juli eröffnet das „Le Sapeur“ in der Burggasse 2. Der Branchenmix wird damit um ein hochwertiges Geschäft mit Herrenmode erweitert. Die Kunden erwartet im „Le Sapeur“ besonders peppige und auch farbenfrohe Mode. Hier findet Mann alles für das perfekte Outfit: vom Hemd, über die Hose, Sakkos sowie die passenden Accessoires, wie Gürtel, Stecktücher u.v.m.

Der Umbau gliedert sich in zwei Bauabschnitte

Der 1. Abschnitt betrifft den Bereich von der Bahnhofstraße bis zur Domgasse: Diese Phase dauert bis etwa Anfang September. Während dieser Zeit führt die Umleitung für Lieferanten und Anrainer über den Fleischmarkt. Der 2. Abschnitt beginnt Anfang August, dauert bis etwa Ende Oktober und führt von der Domgasse bis zum Neuen Platz. Weiters wird auch die Domgasse im Abschnitt Burggasse bis Paradeisergasse und bis zum Hotel Moser Verdino Richtung Norden saniert. Während dieser Zeit ist die Burggasse von der Bahnhofstraße bis zur Domgasse als Sackgasse für Anrainer und Lieferantenverkehr befahrbar.

Barrierefreier Zugang

Für die innerstädtische Baustelle verantwortlich ist die dringende und gesetzlich vorgeschriebene Sanierung der Gasleitung unter der Straße. Die Grabungsarbeiten werden gleichzeitig genutzt, neben der Gasleitung auch die Wasserleitung, den Kanal, die Fernwärmeleitung sowie diverse Kabelleitungen zu erneuern. Nach den Grabungsarbeiten wird die Burggasse in diesem Bereich neu gestaltet. Die Gehwege auf beiden Straßenseiten werden verbreitert und ein barrierefreier Zugang zu den Geschäften geschaffen. Auf beiden Straßenseiten werden Längsparkspuren errichtet. Durch die Einrichtung einer Bushaltestelle vor der Ampel Neuer Platz werden die Burggasse sowie auch die Altstadt für die Kunden und Besucher schneller erreichbar.

Bis Ende Oktober wird gebaut

Die Wirtschaftstreibenden der Burggasse und Domgasse werden mit einer kreativen und persönlichen Kampagne auf sich aufmerksam machen.

Die Wirtschaftstreibenden der Burggasse und Domgasse werden mit einer kreativen und persönlichen Kampagne auf sich aufmerksam machen.

Gemeinsam mit dem Klagenfurt Marketing wurde ein Konzept ausgearbeitet, welches die Betriebe, deren Mitarbeiter und Produkte in den Vordergrund stellt. So wird mittels großen und gut sichtbaren Plakaten, City Light-Installationen, Bauzauntransparenten, Bodenmarkierungen und Bannern in der gesamten Stadt auf die Burggasse als bedeutende Einkaufsstraße in Klagenfurt aufmerksam gemacht.

Besucher, Urlauber und Passanten werden über das vielfältige Angebot an Einkaufs- und Erlebnismöglichkeiten in der Burggasse auch während der Bauphase informiert und dazu eingeladen, das attraktive Angebot der Betriebe wahrzunehmen. Von zahlreichen Shoppingmöglichkeiten über Kulinarik-, Mode-, Friseur-, und Schmuckgeschäften bis hin zu einem reichhaltigen Genuss- und Kulturangebot bieten die Burggasse und die Domgasse für jeden Geschmack und Anspruch etwas Passendes. Außerdem wird eine laufende Berichterstattung in der Klagenfurter Stadtzeitung über den Baufortschritt und auch das Angebot der angrenzenden Geschäfte informieren, um in den intensiven Bauphasen nicht das Angebot und die Leistungen der betroffenen Betriebe in den Vordergrund zu stellen.

Seitens der Stadt Klagenfurt soll ein WLAN-Netz für die gesamte Burggasse errichtet werden. Stadtrat Peter Steinkellner, der die finanziellen Mittel zur Verfügung stellt, weist darauf hin wie wichtig der Stadt diese Form der Unterstützung der mittelständischen Betriebe ist. „Unser Ziel ist es, die wirtschaftlichen Folgen von Baumaßnahmen für die betroffenen Geschäfte und Betriebe durch begleitende Marketingmaßnahmen möglichst gering zu halten und dazu zählt ein starkes MITEINANDER.“ Das erste Baustellenmarketing-Projekt in der Landeshauptstadt wird durch eine Kooperation von Stadt Klagenfurt, Klagenfurt Marketing, Stadtzeitung und Sponsorpartnern ermöglicht.


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/498331_9020/erlebnis.net/wp-content/uploads/sites/2/cache/blog-child/_wplatte/_google-map.google-map.latte-030a2256e72f3863f81102f179f0d50e.php on line 33