Kulturtipp: Leb liest Klarič liest Leb

Gepostet von
7. Oktober 2014

Der neuebuehneSalon im November präsentiert neue slowenisch- und deutschsprachige Lyrik und Prosa von Gudrun Maria Leb und Ivan Klarič.

„Leb liest Klarič liest Leb“ bedeutet: Leb liest eigene und Texte von Klarič in deutscher Sprache, Klarič die eigenen und Lebs Texte in slowenischer Sprache. Den musikalischen Part steuert die Singer-Songwriterin Teika bei mit ihren „Songs For The Frailhearted“.

 

Klarič & Leb: Gerhard Kulterer

Klarič & Leb: Gerhard Kulterer

neuebuehneSalon

Die neue Reihe „neuebuehneSalon“ greift die Idee der literarischen bzw. musikalischen Salons auf und verknüpft bei jedem Salonabend mindestens zwei Spielarten der Kunst, vor allem Literatur und Musik. Im neuebuehneSalon sind Unterhaltung und Intellekt keine Gegensätze, sondern Programm, und zwar wie von der neuebuehnevillach gewohnt und gemäß dem neuebuehne-Leitbild „voll tiefer Menschlichkeit und gesellschaftspolitischer Relevanz“.

Eine Kooperation der neuebuehnevillach mit den KulturAgenten (Christian Lehner und Walter Wratschko).

4. November, 20 Uhr: Leb liest Klarič liest Leb: Gudrun Maria Leb und Ivan Klarič lesen eigene Texte in slowenischer und deutscher Sprache; Teika: „Songs For The Frailhearted“

7. Dezember, 11 Uhr: Weihnachten mit den „3 Mankalan“: Lieder, Gedichte und G’schichtln zur (Vor-) Weihnachtszeit von und mit Dieter Themel, Arthur Ottowitz und Reinhard Schmied

Leb & Klarič

Kennen und schätzen gelernt haben sich die beiden bei der Arbeit: Gudrun Maria Leb ist ORF Kärnten-Redakteurin (TV und Radio), Ivan Klarič Kameramann, unter anderem für den ORF Kärnten. Seit gut drei Jahren arbeiten Leb und Klarič an gemeinsamen (zweisprachigen) Lese-Projekten, zuletzt waren es „Nicht versendete SMS / neodposlani SMS-i“, ein Zwiegespräch zweier Verliebter in SMS-en und Versen aus der Feder von Klarič und verlegt bei Hermagoras / Mohorjeva. Im neuebuehneSalon lesen Leb und Klarič neue, noch unveröffentlichte Lyrik und Prosa.

Gudrun Maria Leb

Gudrun Maria Leb wurde in Burghausen/Bayern geboren und hat mit 13 Jahren zu schreiben begonnen: Lyrik und lyrische Prosa. Derzeit arbeitet sie an einem Band mit Erzählungen.
In den vergangenen Jahren ist Leb vor allem als Stimme für Lesungen bekannt geworden, in erster Linie Lyrik von verschiedensten Kärntner Autorinnen und Autoren.

Journalistisch zu arbeiten hat Leb mit 17 Jahren begonnen, seit 1981 ist sie Redakteurin im ORF-Landesstudio Kärnten.Nach mehr als 30 Jahren Journalismus mit vielen Stationen von Radio über Printmedien bis zu Fernsehen im In- und Ausland fand sie zurück zu ihren Wurzeln – zur Unterhaltung im Radio. Ihr Anliegen als „Redakteurin vom Tag“ im Flächenprogramm ist es, Geschichten zu erzählen, die spannend, hilfreich und berührend sind. Stationen: Leitung der Ö3-Kärnten Jugendredaktion, Auslandsberichterstattung aus Albanien 1992, Fernsehdokus „Weg vom Suff, Wege aus der Sucht“ (2005), „Kelten, Hexen und Druiden“ (2007); 1986 Österreichischer Staatspreis für Jugendjournalismus, 2006 Kärntner Medienpreis.

Ivan Klarič

Ivan Klarič wurde in Kočevju/Slowenien geboren, seit 1988 lebt er in Kärnten und gründete die Artis-Filmproduktion. In seinem Drang nach einem offenen, inneren Ausdruck bedient sich der Künstler verschiedenster künstlerischer Ausdrucksweisen. Seine Arbeit als Kameramann, Regisseur und Drehbuchautor spiegelt sich in seinem Schaffen als Maler und Fotograf, und auch als Autor denkt und erzählt er in Bildern. Klarič vergleicht die Kunst gerne mit der Liebe, da man beide nicht erlernen kann, es gibt sie einfach oder auch nicht.

Im ORF Kärnten ist er in erster Linie für die Bilder des Magazins „Servus, srečno, ciao“ verantwortlich, bei „Servus TV“ fürs „Sammelsurium“. Zu den Auftraggebern zählen auch ZDF und ARD, BBC, 3sat und einige mehr sowie große. 2004 veröffentlichte Klarič unter dem Titel „Einprägungen / Vitiski“ eine Sammlung von Gedichten, Liedern und Bildern (Übersetzung: Janko Ferk). 2012 erschien sein Buch „neodposlani SMS-i 🙂 nicht versendete SMS :(“ in slowenischer und deutscher Sprache und mit Fotos von Klarič (Übersetzung: Rita Kropiunik). Beide Bücher sind im Verlag Hermagoras erschienen.

T E I K A

Teika: Steffka Feodorow

Teika: Steffka Feodorow

Die gebürtige Bleiburgerin Mateja Kert zog mit 18 Jahren nach Dublin und ließ sich widerstandslos von der alternativen Musikszene einsaugen. Zehn Jahre lang tourte sie als Co-Komponistin und Keyboarderin der irischen Rock/Pop Formation The Ultra Montanes durch Irland, Großbritannien, die USA und Frankreich und teilte die Bühne Britrock-Größen wie Suede, Babyshambles und The View.

Seit ihrer Rückkehr in die Heimat arbeitet sie als Theaterreferentin beim Christlichen Kulturverbad / Krščanska kulturna zveza (KKZ) in Klagenfurt.

Auf musikalischer Seite präsentiert Mateja Kert mit „Teika“ ihr erstes Soloprojekt als Singer-Songwriterin, begleitet sich selbst am Piano und spielt mit Melodien, englischsprachigen Texten und wandelbarer Stimme von rau bis zerbrechlich. Ihr erstes Soloprogramm trägt den Titel „Songs For The Frailhearted“.

 

neuebuehneSalon:
Gudrun Maria Leb & Ivan Klarič: Leb liest Klarič liest Leb, „Songs For The Frailhearted“ by Teika

Dienstag, 4. November, 20 Uhr: neuebuehneSalon, Villach, neuebuehnevillach
(Rathausplatz 1, www.neuebuehnevillach.at).

Karten: Villacher Kartenbüro, Freihausgasse 3, 04242/27341, office@villacherkartenbuero.at;

Limitierter Kartenvorverkauf (10 Euro) in Klagenfurt: Buchhandlung Heyn

 


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/498331_9020/erlebnis.net/wp-content/uploads/sites/5/cache/blog-child/_wplatte/_google-map.google-map.latte-030a2256e72f3863f81102f179f0d50e.php on line 33