Vorweihnachtszeit in Weinviertler Kellergassen

Gepostet von
17. September 2015

Was gut werden soll, braucht seine Zeit. Das weiß niemand besser, als die Weinviertler Winzer und Winzerinnen, die mit Sorgfalt und Geduld ihre Weine zur vollen Fülle der Aromen heranreifen lassen.

Die Kellergasse im Schnee im Weinviertel. Foto: Weinviertel

Die Kellergasse im Schnee im Weinviertel. Foto: Weinviertel

Diese Gelassenheit ist in den typischen Weinviertler Kellergassen, wo früher die Feldfrüchte gelagert und die Weine gekeltert wurden, noch immer zu spüren.

Gerne trifft man sich in den nahezu 1.100 „Dörfern ohne Rauchfang“, um den Grünen Veltliner zu verkosten und um miteinander zu feiern. In der Vorweihnachtszeit sind sie der stimmungsvolle Schauplatz zauberhafter Adventmärkte voller Ruhe und Ursprünglichkeit.

Die Kellergasse in der Nacht im Weinviertel. Foto: Weinviertel

Die Kellergasse in der Nacht im Weinviertel. Foto: Weinviertel

Man braucht ja auch Zeit, um die vielen regionalen Köstlichkeiten, die in den alten Kellergewölben aufgetischt werden, genussvoll durchzukosten: Spanferkel, hausgemachtes Brot, Speck und Braten, als süße Krönung „Weinviertler Weihnachtskrapferl“, Engelslocken und andere Verlockungen aus der unerschöpflichen Vielfalt österreichischer Weihnachtsbäckereien. Am besten schmecken natürlich die Weine von den heimischen Rieden dazu, die auch als würziger Glühwein serviert werden.

Beim Flanieren von Keller zu Keller ergibt sich dabei auch die Gelegenheit für so manches önologische Fachgespräch mit den Weinbauern. Wer liebevolle Geschenkideen sucht, kann unter Traditionellem und Handgefertigtem auswählen, wie zum Beispiel Kerzen, Krippen, Schmuck, bemalte Keramik, Weine und hausgebrannte Schnäpse. Musikalische Darbietungen, weihnachtliches Singen, Turmbläser, Lesungen und Krippen-Ausstellungen bilden das kulturelle Rahmenprogramm.

Ein vielseitiges Programm rund um Weihnachten wird in vielen Orten quer durch das gesamte Weinviertel geboten. So feiern am ersten Dezember-Wochenende die Retzer den Advent über und unter Erde, nämlich auf dem weihnachtlich dekorierten Hauptplatz und im unterirdischen Erlebniskeller von Retz. Dieses kilometerlange Labyrinth wurde schon vor Jahrhunderten in den festen Sand gegraben und ist zum Teil noch im Originalzustand erhalten. Die Bürger von Hadres sind stolz auf die längste geschlossene Kellergasse Europas, die am ersten und zweiten Advent-Wochenende die malerische Kulisse für den traditionellen Adventmarkt ist.

Wer den Advent ganz im Sinne des Weinviertler Mottos „genussvoll gelassen“ erleben möchte, kann attraktive Wochenend-Packages bereits ab EUR 99,- pro Person im ***Hotel buchen. Sie enthalten zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück, ein 3-gängiges Menü inkl. Weinbegleitung am Freitag-Abend, Weinviertler Weihnachtskrapferl am Zimmer, den Besuch von zwei Adventmärkten sowie einen Adventguide mit Tipps rund um den Aufenthalt.

Besuchen Sie die Projekt-Kellergassen und Schaukeller auch virtuell: Panos TOUR oder Einzel-Panos

Weitere Informationen

Weinviertel Tourismus,
A-2170 Poysdorf,
Kolpingstraße 7,
Telefon 0043-2552-3515,
info@weinviertel.at,
web: weinviertel.at


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/498331_9020/erlebnis.net/wp-content/uploads/cache/blog-child/_wplatte/_google-map.google-map.latte-030a2256e72f3863f81102f179f0d50e.php on line 33