Mountainbike-Abenteuer: Erlebnis Nassfeld-Pressegger See

Gepostet von
5. Mai 2013

In der Region Nassfeld-Pressegger See wartet im Sommerurlaub ein umfangreiches Raderlebnis.

Lift Bike Giro. Foto: Nassfeld

Lift Bike Giro. Foto: Nassfeld

„Lift & Bike Giro“ nennt sich das Mountainbike-Erlebnis, das fast endlosen Downhill-Spaß mit einem lässigen Anstieg kombiniert. Hinauf aufs Nassfeld in den Karnischen Alpen geht’s ganz gemütlich: In Tröpolach im Gailtal steigen die Biker samt ihrem Sportgerät in den Millennium-Express, die längste Kabinenbahn der Alpen. Nach dem „Anradeln“ zur Bergstation Madritsche schwingen sich die Sportler auf rund 2.000 Höhenmetern in den Sattel, um auf der längsten Abfahrtsstrecke der Alpen, genau gemessene 11,7 Kilometer, bergab zu radeln.

Erlebnistipp: Bei einem Stopp auf der Rudnigalm bestellen sich Radler am besten Gailtaler Speck und Gailtaler Almkäse. Diese regionalen Spezialitäten geben Kraft, bevor es auf Forststraßen – mit dem Bizeps ständig im Einsatz – rund 900 Höhenmeter bergab geht.

Mit der +Card der Region Nassfeld-Hermagor, Pressegger See, die in mehr als 100 Partnerbetrieben der Region kostenlos erhältlich ist, nutzen Radler den Millennium-Express, um gratis den „Lift & Bike Giro“ zu absolvieren. Darüber hinaus sichert die +Card auch Gratis-Mobilität im Talbereich, die kostenlose Teilnahme an zwei geführten Mountainbike-Touren pro Woche, das Gratis-Ticket für drei Strandbäder am Pressegger See und viele andere Gratisleistungen, sowie eine Reihe von Ermäßigungen.

Über die Grenze geschaut

Nassfeld-Pressegger See, eingebettet in das mit 950 Kilometern dichteste Netz an Radwegen und Trails in Kärnten, gilt auch als idealer Ausgangspunkt für grenzüberschreitende Touren. Da heißt es, auf bestens ausgeschilderten Strecken kräftig in die Pedale treten und die Pässe erobern, die nach Italien und Slowenien führen. Die Radausflüge lassen sich natürlich auch auf eigene Faust unternehmen. Einige der beliebtesten Routen sind mit Guides zu buchen wie zum Beispiel die Tour über die Straniger Alm und den Nassfeldpass ins italienische Pontebba im Friaul. Heuer neu im Programm der Touren, die mit Guide-Begleitung gebucht werden können: die Route über die Auernig- und Ofenalm über die italienische Grenze, die ebenfalls ins Kanaltal mündet. Die Nähe zu Italien und Slowenien macht auch „Drei-Länder-Touren“ möglich, die sich über einen oder mehrere Tage erstrecken können.

MTB-Touren auch grenzüberschreitend. Foto: Nassfeld

MTB-Touren auch grenzüberschreitend. Foto: Nassfeld

Erlebnis Radmarathon in Kärnten

Seine Kompetenz als Radsportdestination stellt Nassfeld-Pressegger See einmal mehr beim heurigen Radevent „Peakbreak“ (6. bis 13. Juli) unter Beweis, der am Fuße des Nassfelds startet und endet. Dieser achttägige Radmarathon für Jedermann macht für Hobbysportler die großen Radrennen der Alpen wie die Tour de France oder den Giro d’Italia erlebbar, da die Teilnehmer zahlreiche Alpenpässe, also „Peaks“, in Angriff nehmen müssen.

Training am Nassfeld mit den Profi-Guides

Wer an seiner Fahrtechnik feilen will, nimmt an dem Training teil, das die Bike-Guides am Nassfeld jeden Montag, Mittwoch und Freitag anbieten. Da werden angehenden Gipfelstürmern auf zwei Rädern auch die Basics vermittelt: bremsen, schalten und die Balance halten. Ob’s mit der Technik schon klappt, lässt sich auf dem Hindernisparcours testen. Ebenfalls im Angebot der Bike-Guides am Nassfeld: geführte Tagestouren jeden Schwierigkeitsgrads.

Kärnten. Genussradeln im Tal. Foto: Nassfeld

Kärnten. Genussradeln im Tal. Foto: Nassfeld

Für Gäste, die ohne ihre Bikes anreisen, aber auch für Kurzentschlossene stehen am Berg wie im Tal hochwertige Leih-Räder zur Verfügung, ebenso wie E-Bikes, die auch weniger Geübten die Möglichkeit geben, nahezu mühelos alpine Regionen zu „erradeln“. Ein Tourenguide mit detaillierten Streckenbeschreibungen aller über 30 MTB-Routen wird ebenfalls bereitgehalten.

Kopfüber in den Badesee

Nach dem Radeln in den Bergen erfrischt ein Sprung in den Pressegger See, der mit einer Temperatur von bis zu 28 Grad zu den wärmsten Badeseen Österreichs zählt. Seinen besonderen Reiz erhält der See durch den zweitgrößten Schilfgürtel Österreichs, der ihn umgibt – und die Mountainbike-Strecken in den Karnischen und Gailtaler Alpen liegen nur einen Katzensprung vom Pressegger See entfernt.

Auf die gemütliche Tour

Für Gäste, die die Räder lieber gemütlich rollen lassen, offeriert der Gailtal-Radweg eine Alternative zu den konditionsfordernden Mountainbike-Touren. Er verläuft parallel zur italienischen Grenze entlang der Gail – von Kötschach-Mauthen über Hermagor-Pressegger See bis nach Villach (90 Kilometer). Pedalritter reisen am besten mit dem Zug zum Ausgangspunkt der Strecke, die Sportgeräte fahren mit. Von Kötschach-Mauthen führt der Gailtal-Radweg talabwärts und ist daher wie geschaffen für Familien mit Kindern.

 


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/498331_9020/erlebnis.net/wp-content/uploads/cache/blog-child/_wplatte/_google-map.google-map.latte-030a2256e72f3863f81102f179f0d50e.php on line 33