Magische Wintermomente am Grossglockner

Gepostet von
14. November 2013

Ein Skiurlaub in Heiligenblut am Grossglockner, dem schönen Bergdorf am Fuße des höchsten Gipfels Österreichs, steckt voller „Magischer Momente“.

Heiligenblut bei Nacht Quelle:Großglockner Bergbahnen

Heiligenblut bei Nacht
Quelle: Großglockner Bergbahnen

Die weitläufige Skiarena Grossglockner/Heiligenblut unter dem „Schneeschutzmantel“ von Österreichs höchstem Berg hält viele Herausforderungen für Winterpuristen und Familien bereit. Neben breiten Pisten mit einigen der längsten Abfahrten Kärntens lockt eine 25 km2 große Freeride-Arena mit fast endlosen Tiefschneehängen. Mit den SkiPlus-Paketen bucht man sich zum Winter-Skiurlaub in Heiligenblut ausgesuchte „Magische Momente“ dazu: etwa Eisklettern am Abend, eine Schneeschuhtour zu den Steinböcken ins wunderschöne Fleißtal oder eine Zeitreise auf Pferdeschlitten ins idyllische Almdorf Apriach mit zünftiger Jause wie anno dazumal.

Begleitet werden die Gäste von „legendären“ BergführernNationalpark-Rangern oder Wildhütern. Magischer Höhepunkt ist die „Nacht der Sterne am Grossglockner“ jeden Donnerstag zur Sternwarte auf das Schareck, dessen außergewöhnlich klare Nachtsicht wissenschaftlich belegt ist. Die Grossglockner Bergbahnen verkürzen den Anmarsch auf den 2.606 Meter hohen Gipfel zu einem kurzen Fußmarsch. Unter freiem Himmel, gewärmt von heißem Tee und offenem Feuer, nehmen die Gäste mit Hilfe eines Natur-Aktiv-GuidesAstroferngläsern und Teleskopen ferne Galaxien, Planeten und Sternhaufen ins Visier.

Der Bergsteigerort Heiligenblut im Tal verstärkt die magische Stimmung, indem die Lichter gedimmt werden, während eine Lichtinstallation namhafter Künstler unter dem Klang einer stimmungsvoller Sphärenmusik dargeboten wird. Bei einem Aufenthalt ab sieben Nächten bereichert ein „Magischer Moment“ den Winterurlaub zusätzlich. Für Kinder kosten die „Magischen Momente“ in Heiligenblut (ausgenommen Freeriding) in Begleitung eines Erwachsenen (Eltern oder Großeltern) nur einen Euro. Auf www.ski-plus.at lässt sich der „Magische-Moment-Urlaub“ mithilfe eines Online-Warenkorbes individuell zusammenzustellen.

Infos: www.heiligenblut.at

Magischer Moment: Die Nacht der Sterne am Grossglockner

Leistungen: Nacht-Berg- & Talfahrt Heiligenblut–Bergstation Schareck, Spezial-Leihausrüstung (Astroferngläser, Teleskope, Stirnlampen), Multivisionsvortrag im Sternenzimmer auf 2.600 m, geführte, leichte Nachtwanderung zum Gipfelkreuz mit Natur-Aktiv-Guide, Sternenbeobachtung auf der Sternenwarte am Schareck, heiße Getränke am offenen Feuer – Preis: 29 Euro, Kinder bis JG 2000, 1 Euro (exkl. Verpflegung)

Magischer Moment: Mut zur Vertikalen

Leistungen: Geführtes Eisklettern im Eisklettergarten durch staatlich geprüften Berg- & Skiführer, Spezial-Leihausrüstung (Helm, Klettergurt, Steigeisen, Eisbeile), heiße Getränke –Preis: 39 Euro, Kinder bis JG 2000, 1 Euro (exkl. Verpflegung)

Magischer Moment: Wildnis des Winters – Grossglockner

Leistungen: Berg- & Talfahrt (Heiligenblut Mittelstation Rossbach, Tunnelbahn ins Fleißtal), Spezial-Leihausrüstung (Schneeschuhe, Stöcke, LVS-Gerät), geführte, leichte Schneeschuhtour mit einem Nationalpark-Ranger/Wildhüter ins Große Fleißtal, Beobachtung der Wildtiere mit Ferngläsern und leistungsstarken Teleskopen, HochGenuss-Gruß – Preis: 39 Euro, Kinder bis JG 2000 1 Euro (exkl. Verpflegung)

Pferdeschlittenfahrt Quelle:Klaus Dapra

Pferdeschlittenfahrt
Quelle: Klaus Dapra

 

Magischer Moment: Apriach 1855 – Ausflug in eine andere Zeit

Leistungen: Pferdeschlittenfahrt, geführte, leichte Winterwanderung mit einem Nationalpark-Ranger in das Almdorf Apriach, Transfer mit dem Winterbus, Essen wie anno dazumal: zünftige Jause in einer Almhütte – Preis: 69 Euro, Kinder bis JG 2000, 1 Euro (exkl. Verpflegung)

Unter dem imposanten Gipfel des Großglockners (3.798 m) breitet sich eine der eindrucksvollsten Hochgebirgslandschaften der Erde aus: Der Nationalpark Hohe Tauern, das größte Schutzgebiet der Alpen mit rund 1.800 kmAusdehnung. Hohe Tauern – die Nationalpark-Region in Kärnten nennt sich die Urlaubsregion in Österreichs südlichstem Bundesland, die voller landschaftlicher Schönheiten steckt: Dort thront der höchste Berg Österreichs, dort fließt unterhalb seines Gipfels die Pasterze, der längste Gletscher der Ostalpen, talwärts. Dort liegen die drei Wintersportgebiete Grossglockner/Heiligenblut,Mölltaler Gletscher/Flattach und Ankogel/Mallnitz, die Schneegenuss auf den höchsten Skibergen Kärntens eröffnen.

Erreichbar ist die Nationalpark-Region in Kärnten einfach über die Tauernautobahn oder Felbertauernstraße. Alle drei Skiorte sind drei Stunden Autofahrt von München entfernt. Für Bahnreisende liegen die beiden IC-EC Bahnhöfe Mallnitz-Obervellach und Spittal-Millstätter See ideal. Von dort und vom Flughafen Klagenfurt gibt es Shuttles direkt in die Urlaubsorte.

Anreise: Hohe Tauern – die Nationalpark-Region in Kärnten

Pkw (D): A10 München–Salzburg – Tauernautobahn A10 – Autobahnknoten Spittal/Millstättersee – B106 in Richtung Nationalpark Hohe Tauern (oder Tauernautobahn A10 bis Autobahnabfahrt Bischofshofen – Gasteinertal – ÖBB Tauernschleuse nach Mallnitz) oder 8 München – Rosenheim – Kufstein – Felbertauernstraße bis Lienz – Iselsberg – Mölltal (oder ab Kufstein – Pass Thurn – Mittersill – Bruck – Fusch – Großglockner – Heiligenblut)

Bahn: IC-EC Bahnhöfe Mallnitz-Obervellach und Spittal-Millstätter See: Bahnhofshuttle in die Unterkunft

Flug: Flughafen Klagenfurt – via Fluglinien Condor, Germanwings, Lufthansa, Ryanair und Austrian, Kärnten Transfer in den Urlaubsort

Kärntens höchstes Skivergnügen steckt voller Winterlust

Die drei Skigebiete Grossglockner/Heiligenblut, Mölltaler Gletscher und Ankogelreichen allesamt an die Dreitausendergrenze heran, am Mölltaler Gletscher sogar darüber hinaus: Kärntens höchstes Skivergnügen bietet absolute Schneesicherheit, moderne Liftanlagen ohne Wartezeiten, bestens präparierte Pisten oberhalb der Waldgrenze und ein einzigartiges Panorama. Heiligenblut am Großglockner ist Österreichs schönstes Bergdorf.

Seine weitläufige Skiarena Grossglockner/Heiligenblut steckt voller Herausforderungen für Winterpuristen ebenso wie für Familien.

Von den breiten und naturnahen Pisten schweift der Blick auf Österreichs höchsten Berg, den Großglockner. Neben einigen der längsten Abfahrten Kärntens lockt in der Skiarena Grossglockner/Heiligenblut ein 25 km2 großer, freier Skiraum mit herrlichen Tiefschneehängen.

Die Freeride-Arena wartet mit sechs verschiedenen Sektionen und einem Checkpoint an der Mittelstation auf. Der Mölltaler Gletscher ist Österreichs südlichstes und Kärntens einziges Gletscherskigebiet und hat mit bis zu 330 Skibetriebstagen sozusagen das ganze Jahr Saison.

Mölltaler Gletscher im Sonnenuntergang Quelle: Daniel Zupanc

Mölltaler Gletscher im Sonnenuntergang
Quelle: Daniel Zupanc

Aufgrund der schneesicheren Höhenlage bis auf 3.122 Höhenmeter trainieren ab September internationale Weltcupteams, darunterTina Maze, Marcel Hirscher oder Felix Neureuther. Kärntens höchstgelegene FIS-Abfahrt, die breiten Carvingpisten und der Snowpark mit Boardercross, Kicker und Wellenbahn sind aber auch das Spaß- und Speedrevier für Einsteiger und fortgeschrittene Skiamateure. Das Skigebiet Ankogel/Mallnitz punktet mit schier endlosen Abfahrten und fantastischen Tiefschneehängen abseits der Piste.

Das hochalpine Skigebiet hat sich zum absoluten Geheimtipp für sportliche Skifahrer und Freerider entwickelt. Magisches Highlight ist die große Alpenüberquerung vom Ankogel in das benachbarte Gasteinertal. Alle drei Skigebietepunkten durch ihre familienfreundlichen Angebote von November bis Anfang Mai: Winterlust-Pauschalen gibt es bereits ab 173 Euro für drei Übernachtungen plus 2,5 Tage Skipass. Am Mölltaler Gletscher und Ankogel flitzen Kinder bis zum sechsten Lebensjahr gratis über die Pisten und Jugendliche bis 18 Jahre erhalten 50 Prozent Ermäßigung.

Im Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut bekommen die Kleinen eine „Schneemann-Karte“ um sensationelle zwei Euro pro Tag, wenn gleichzeitig ein Erwachsener einen Skipass kauft.


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/498331_9020/erlebnis.net/wp-content/uploads/cache/blog-child/_wplatte/_google-map.google-map.latte-030a2256e72f3863f81102f179f0d50e.php on line 33