Kärnten

Erlebnisse aus dem Süden Österreichs

Aufstieg zur Gießener Hütte über den markierten Steig oder man folgt dem breiten Schotterweg in zahlreichen Kehren bis zur Gießener Hütte. Von hier aus erschließt sich ein schöner Blick in den Talschluss des Gößtales mit hochaufragenden Gipfeln.

Bergwandern auf höchster Ebene, mitten im Nationalpark der Hohe Tauern. Sicher unterwegs sein mit einem autorisierten und geprüften Bergwanderführer.

Von der Ortschaft Tschierweg gelangt man über die Millstätter-Alm-Straße zur Schwaigerhütte. Von dort führt der Sonnwiesn Rundweg über kinderwagentaugliche Wege weiter bis zur Alexanderhütte (1.786 m) , dann zur Millstätter Hütte (1.876 m) und zurück zur Schwaigerhütte.

Das Museum in Kärnten zeigt in der ständigen Sammlung einen repräsentativen Überblick über das Lebenswerk des Künstlers Werner Berg.

Geschichtliches über das STIFT ST. PAUL IM LAVANTTAL

Mächtig thront das Benediktinerstift St. Paul über dem südlichen Lavanttal. Der Hügel, der einst von einer illyrischen Burg und später von einem römischen Kastell wehrhaft überragt wurde, trug im frühen Mittelalter die Festung der Spanheimer, jenes Geschlechtes, das zur Herzogswürde in Kärnten emporsteigen sollte.

Albecker Engelwelt

Die Ausstellung über Wesen und Wirken der Engel möchte dem Besucher die Bedeutung der Engel näherbringen.