Inselhotel im Faaker See

Gepostet von
18. Mai 2013

Reif für die Insel? Dann ab ins einzige österreichische Insel-Hotel, das mitten im malerischen Faaker See in Kärnten liegt.

Wer das Inselhotel im Faaker See – übrigens das einzige Inselhotel Österreichs – besuchen will, hat die Wahl: Schwimmen? Mit dem eigenen Ruder- oder Segelboot in See stechen? Oder sich im mondänen hoteleigenen Wasser-Taxi chauffieren lassen? Für die 99,6 Prozent der Insel-Besucher, die das Wasser-Taxi wählen, dauert der Weg vom Festland zur Insel nur ein paar Minuten. Und doch, die kurze Fahrt entschleunigt so sehr, dass man bereits die kurze Strecke von der Anlegestelle zum Hotel im entspannt-gemütlichen Insel-Schritt zurücklegt.

Die einzigen Gebäude auf der autofreien Insel sind das Hotel und das historische Badehaus. Foto: www.inselhotel.at

So  ist man perfekt eingestimmt auf den bevorstehenden Kurzurlaub, die kulinarischen Genüsse im Insel-Restaurant oder den Insel-Badetag. Ein zusätzlicher Geheimtipp für Insel-Schnupperer sind Kaffee und Kuchen am Nachmittag auf der Hotelterrasse oder beim Insel-Kiosk direkt am See. Von der Insel zurück zum Festland nach Faak am See geht es jederzeit mit dem Wasser-Taxi, das täglich rund um die Uhr zur Verfügung steht.

Hotel

Die autofreie, rund um die Uhr per Wasser-Taxi erreichbare Insel im Faaker See ist ideal für Kurzurlauber, die ohne weite Reisewege einen einzigartigen Rückzugsort suchen. Das Inselhotel ist ein einladend-gemütliches 4-Sterne Hotel mit 32 Zimmern und Suiten. Es verspricht entspannte Ruhe zwischen See-Naturgenuss, Badefreuden, Ruderbootfahrten und Insel-Spaziergängen. Tennisplätze, ein Golf-Übungsbereich und ein Volleyballplatz sind ebenso Teil des Angebots, wie der im historischen Badehaus untergebrachte Saunabereich mit eigenem Seezugang, um den See als kühlendes Tauchbecken nach den Saunagängen zu nützen.

Taxi mit Aussicht. Dieses Boot bringt Besucher auf die Insel. Foto: www.inselhotel.at

Restaurant

Zu Mittag und am Abend ist das Insel-Restaurant ein Genuss-Treffpunkt mit prachtvollem Faaker See- und Mittagskogel-Blick. Ob auf der See-Terrasse oder im lauschigen Kastaniengarten sowie „indoor“ im Hotelrestaurant – serviert wird die für die Inselküche typische Mischung aus Kärntner Spezialitäten, erweitert um Mediterranes aus der Italienischen wie der Slowenischen Küche.

Wer sich urlaubsreif oder gar see-süchtig fühlt, aber nur wenige Stunden erübrigen kann, genießt die Insel-Atmosphäre einen Tag lang. Dieser Insel-Tag ist das Angebot für alle Tagesgäste, die, beginnend mit dem Frühstück, einen Tag lang die Insel in vollen Zügen genießen wollen.Vom Parkplatz am Festland, den Fahrten mit dem Wasser-Taxi, dem üppigen Insel-Frühstück, Badeeintritt inklusive Strandliege, bis zu Badetasche, Badetuch und Bademantel ist alles inklusive. Preis pro Person und Tag: 35 Euro. Wichtig ist es, den Insel-Tag vorab telefonisch unter 04254 – 2145 zu reservieren, denn die Kapazität ist begrenzt.

Hochzeiten und Seminare

Das Inselhotel ist auch bei Hochzeitspaaren und Seminarveranstaltern ein heiß gehandelter Geheimtipp. Zahlreiche Hochzeiten – von der romantischen Trauung am Strand bis zum mehrtägigen Fest – finden hier Jahr für Jahr statt. Tagungsveranstalter sind von der Möglichkeit einer -Klausur in idealer Abgeschiedenheit ebenso begeistert wie von den Outdoor-Möglichkeiten von der Tatsache, dass zu bestimmten Zeiten unter dem Motto „Rent an Island“ auch die ganze 80.000 Quadratmeter große Insel für eine Veranstaltung exklusiv gemietet werden kann. Bei Hochzeiten wie bei Tagungen ein weiterer Pluspunkt sind verschiedenste Kombinationsmöglichkeiten mit Burg Landskron, dem 15 Kilometer entfernten Schwesterbetrieb des Inselhotels bei Villach, denn Insel wie Burg gehören den gleichen Eigentümerfamilien Bucher und Catasta.

Idyllischer geht’s nimmer: die Insel im Faaker See. Foto: www.inselhotel.at

Geschichte

Der Faaker See und seine Insel hatten im Lauf der Jahrhunderte mehrere Besitzer, darunter ab 1831 die Fürsten von Liechtenstein, die Insel und See 1918 an Ludwig Wittgenstein, den Onkel des gleichnamigen berühmten Philosophen, verkauften. Als Wittgensteins Erben gelangten die heutigen Eigentümerfamilien Bucher und Catasta zusammen mit Burg Landskron in deren Besitz. Der Faaker See und seine Insel zählen damit zu den wenigen in reinem Privatbesitz befindlichen Badeseen Österreichs.

Info: www.inselhotel.at

Mehr im Web:


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/498331_9020/erlebnis.net/wp-content/uploads/cache/blog-child/_wplatte/_google-map.google-map.latte-030a2256e72f3863f81102f179f0d50e.php on line 33