Hall-Wattens: Weiße Pracht und Winterglück

Gepostet von
1. November 2013

Schneetreiben, Punschdüfte, Hüttenzauber und zahlreiche Sportmöglichkeiten im alpinen Traum.

Skifahrer und Schneesportfans sind im Panoramaskigebiet am Glungezer goldrichtig. Naturschneepisten und gemütliche Skiliftanlagen laden zum genussvollen Bergwinter am „Hausberg der Tiroler“ ein.  Foto: TVB Hall-Wattens

Skifahrer und Schneesportfans sind im Panoramaskigebiet am Glungezer goldrichtig. Naturschneepisten und gemütliche Skiliftanlagen laden zum genussvollen Bergwinter am „Hausberg der Tiroler“ ein.
Foto: TVB Hall-Wattens

Im Winter liegt die Region Hall-Wattens wie eine weiße Perle zwischen dem massiven Karwendelgebirge und den Tuxer Voralpen. Ob erfahrene Alpinisten, gemütliche Sonntagsrodler, Schneeschuhwanderer, Langläufer oder Snowboarder – hier findet jeder sein Winterglück. Gemütliche Hüttenerlebnisse im Kreis von Familie und Freunden, Fackelwanderungen, Schneegenüsse und Adventromantik vor einer mittelalterlichen Kulisse runden das Angebot ab.

Wie kaum eine andere Region in Tirol beherrscht Hall-Wattens die große Kunst der Verführung. Die elf Urlaubsorte Absam, Baumkirchen, Fritzens, Gnadenwald, Hall in Tirol, Mils, Thaur, Tulfes, Volders, Wattenberg und Wattens begrüßen jedes Jahr viele Gäste aus aller Welt. Atemberaubende Naturerlebnisse treffen hier auf historische Stadtkerne und eine unnachahmliche (Event-)Kultur. Wertvolle Tradition, urige Dorfidylle gepaart mit lebendiger Weltoffenheit. Und nicht zuletzt sind es die modernen Hotels, reizvollen Pensionen, gemütlichen Gasthöfe und hervorragenden Restaurants, die den unwiderstehlichen Charakter der Region prägen.

Von keinem der elf Urlaubsorte der Region Hall-Wattens benötigt man länger als 15 Minuten zur nächsten Wedelmöglichkeit. Der Hausberg Glungezer bietet mit 15 Kilometern eine der längsten Abfahrten in Tirol. Bis in den späten Frühling können Schifahrer und Snowboarder über insgesamt 22 Kilometer Piste in einer Höhenlage von 950 bis 2.304 Metern Höhe jagen. Urige Hütten verwöhnen mit Tiroler Hausmannskost und wärmen Finger und Zehen. Tourengeher erleben während eines gesicherten Aufstiegs hochalpines Flair und sammeln bei Knödel oder Suppe Kraft für die Abfahrt. Weitere Kleinliftanlagen in der Region locken Kurzentschlossene und Anfänger auf gut präparierte Pisten und schneesichere Hänge.

Eine 27 und eine 20 Kilometer lange Loipe sind das perfekte Alternativprogramm zum Schifahren. Die beiden malerisch gelegenen Langlaufstrecken sind kostenlos benutzbar und hervorragend präpariert. Sie führen über die Sonnenplateaus von Gnadenwald und Tulfes in unberührte Natur und laden garantiert alle Energieakkus für den Alltag wieder auf.

Klassische Rodler und Sonntagsrodler, Familien- und Angeberrodler, geschickte und ungeübte, wagemutige und vorsichtige, Nacht- und Tagrodler – alle kommen in der Region Hall-Wattens auf ihre Kosten und finden den für sie passenden Rodelweg. Steil und abwechslungsreich gestaltet sich die Rodelpartie im beeindruckenden Halltal im Karwendelgebirge. Familientauglich und kurvig schlängelt sich hingegen der Rodelweg in Gnadenwald.

Abwechslung für Familien und Sportrodler verspricht die bestens präparierte Bahn in Volders. Eine nächtliche Rodelpartie ermöglicht die beleuchtete Naturrodelbahn am Vögelsberg in Wattens. Für die Rodeltour im Mölstal müssen Besucher zwar eine längere Anfahrt bis ans Ende der Wattentalstraße auf sich nehmen, das Panorama des hochgelegenen Mölstals ist das aber auf jeden Fall wert.

Etwas Eimaliges bietet die Gemeinde Tulfes, denn hier sind alle „Klumper “-Fans genau richtig. Tulfes ist der einzige „Klumper “-Ort Österreichs. Spätestens seit der „Klumper “-WM 2006 entwickelt sich das auf dieser einkufigen Rodel die Pistehinunter- Rasen, zur Trendsportart Nummer eins. Unter das Träger-Brett der einbeinigen Rodel ist ein Schi und darüber quer aus Holz eine Sitzfläche angebracht. 1972 von der Weltmeisterschaft in Südtirol importiert, begeistert das „Klumpern “ seither Einheimische und Gäste.

Wenn das Wetter einmal nicht mitspielt – es draußen so richtig grau, nass und kalt ist. Wenn die Berge zwar nah, aber wegen Nebel nicht mehr sichtbar sind, laden die Wellness- und Fitnessoasen zu Entspannung und Workout.

Der Muskelkater vom Schifahren, Klumpern, der Schitour oder dem Schneeschuhwandern lässt sich am Besten in Sauna und Dampfbad behandeln. Streicheleinheiten auf Bestellung für den Körper, die beleidigten Muskeln und den Geist liefern die Wellnesstempel der Region. Und wer weiß, vielleicht ist nach dem Schwitzen, Kneten und Seele baumeln lassen, das Wetter wieder freundlicher und der Tag klingt bei einer romantischen Fackelwanderung durch die verschneite, ruhige Landschaft oder einer Runde über einen der Eislaufplätze der Region aus.

Informationen:
Tourismusverband Region Hall-Wattens
Wallpachgasse 5 A-6060 Hall i.T.
Tel.: +43 (0)5223 45544-0
Fax: -20
office@regionhall.at www.regionhall.at


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/498331_9020/erlebnis.net/wp-content/uploads/cache/blog-child/_wplatte/_google-map.google-map.latte-030a2256e72f3863f81102f179f0d50e.php on line 33