Den Geschmack der Kindheit neu erleben

Gepostet von
2. April 2016

Pippi Langstrumpf, Peter Pan, Tom Sawyer und Huckleberry Finn – sie alle zählen zu den unvergänglichen Helden unserer Kindheit. Für uns Erwachsene sind sie heute vor allem ein Synonym für ewiges Kind-Sein, den Glauben an grenzenlose Freiheit und die Erinnerung an eine unbeschwerte, längst vergangene Zeit.

Den Geschmack der Kindheit in Kärnten erleben. Foto: pixelpoint

Den Geschmack der Kindheit in Kärnten erleben. Foto: pixelpoint

Noch einmal sich fühlen wie Pippi in Taka-Tuka-Land, Abenteuer erleben wie Tom und sein bester Freund Huck oder den Sternen entgegen fliegen wie Peter Pan auf seinem Weg nach Neverland – das geht und zwar in Kärnten. Denn diesen Sommer lädt das südlichste Bundesland Österreichs zur persönlichen Zeitreise ein:

Wie früher, mit den besten Freunden auf Bäume klettern, sich ein Floß, Baumhaus oder Lager bauen, am Seeufer frisch gebackenes Brot und selbst gepflückte Himbeeren verputzen. Dort im Süden. In Kärnten, wo man vor Jahren Urlaub machte und heute mit den eigenen Kindern gerne wieder hinfährt. Um die schönsten Erinnerungen an damals zu teilen, gemeinsam wieder aufleben zu lassen oder aber – ganz neu zu entdecken.

Entdecken Sie die Orte Ihrer Kindheit in Kärnten neu und erleben Sie die schönsten Erinnerungen von damals noch einmal. Aber auch jene, die den Süden Österreichs bislang noch nicht kennen, können hier das Kind in sich entdecken.

Tiefkühlpizza, Burger & Co. Für viele Kinder von heute werden Fast Food Lebensmittel wohl den prägenden Geschmack ihrer Jugend bedeuten. Smartphones & Tablets sind ihre Spielkameraden, die Couch ihre Wiese….

Den Geschmack der Kindheit in Kärnten erleben. Foto: pixelpoint

Den Geschmack der Kindheit in Kärnten erleben. Foto: pixelpoint

Ein Blick zurück: mit den besten Freunden auf Bäume klettern, sich ein Floß bauen und am Seeufer frischgebackenes Brot, süß duftende Tomaten und selbstgepflückte Himbeeren verspeisen…Wieder Kind sein dürfen. In Kärnten. Dort im Süden, wo man vor Jahren Urlaub machte und heute mit den eigenen Kindern gerne wieder hinfährt. Um die schönsten Erinnerungen an damals zu teilen, gemeinsam wieder aufleben zu lassen oder aber – ganz neu zu entdecken. Dem „Geschmack der Kindheit“ auf der Spur.

Den Geschmack der Kindheit in Kärnten erleben. Foto: pixelpoint

Den Geschmack der Kindheit in Kärnten erleben. Foto: pixelpoint

Es ist ein Gefühl von Freiheit und Vertrauen. Barfuß über warme Sommerwiesen laufen, sich lachend ins weiche Gras fallen lassen, in den Himmel blicken und dabei in den Wolken des Südens fantasievolle Figuren ausfindig machen. Vereinzelte Grashalme noch im zerzausten Haar, wenig später dem Ruf der Eltern und Großeltern folgen. Denn das Picknick steht bereit. Frische, regionale Zutaten aus der Kärntner Alpen-Adria-Küche warten. Hier in den romantischen Bergdörfern und Seentälern auf der Alpensüdseite setzt man auf Tradition und Selbstgemachtes. Und lässt den Produkten Zeit. Zeit zum Reifen und Gedeihen. Und auch man selbst bringt Jahre später genügend Zeit mit, wenn man sich wieder auf die Reise in den Süden begibt, um einen Urlaub lang wieder Kind sein zu dürfen. Um den „Geschmack der Kindheit“ wieder aufleben zu lassen. Einst blickte man neugierig den herzlichen Gastgebern über die Schulter, wenn frisches Brot gebacken wurde und wartete gespannt, bis das Brot goldbraun aus dem Ofen geholt werden konnte. Dieser unverwechselbare Duft, der anschließend durch das Haus strömte. Ein Duft, der glückliche Erinnerungen an schöne, unbeschwerte Urlaubsmomente wieder aufleben lässt.

Den Geschmack der Kindheit in Kärnten erleben. Foto: pixelpoint

Den Geschmack der Kindheit in Kärnten erleben. Foto: pixelpoint

Ein Gefühl von Losgelassenheit. Beim leichten Sommerregen mit seinen Freunden ins warme Seewasser springen und sich mit einer selbstgebastelten Angel vergnügt darin versuchen, einen der flinken Fische zu erhaschen. Mit etwas mehr Gelassenheit auch heute solch herrlich unbeschwerte Tage erleben. Mit Freunden, Kindern dieses Gefühl von Abenteuer neu erleben. Aufgeweckt geheime Orte in Kärntens Natur- und Kulturlandschaft erkunden, durch lichtdurchflutete Wälder streifen, magische Wasserfälle bestaunen und natürlich den Schritt hinter das tosende Nass wagen.

Denn wer weiß, vielleicht liegt dort eine verwunschene Höhle versteckt. Um sagenumwobene Burgen und Schlösser schleichen, dabei einen Blick hinter die großen alten Mauern riskieren, immerhin war da doch gerade ein Geräusch zu hören? Auf Bäume bis zu den Wipfeln klettern, Mut beweisen, sich groß und heldenhaft fühlen. Die Träume fliegen lassen und gleich selbst zum Sprung ansetzen, um im Flug auf ganz Kärnten zu blicken, wie vom Aussichtsturm des Pyramidenkogels am Wörthersee. Nur um wenig später in das glitzernde Seewasser abzutauchen, rundherum nur man selbst und eine zauberhafte, türkise Wasserlandschaft. Anschließend mit dem Ruderboot verträumte Inseln erkunden, stets von warmen Sonnenstrahlen begleitet. Ausgelassen unbeschwerte Sommertage mit der Familie genießen, heute wie damals.

Es ist letztendlich ein Gefühl von Geborgenheit. Hier in Kärnten, wo man den „Geschmack der Kindheit“ wiederfindet und einem die Freude darüber ein herzliches Lachen ins Gesicht zaubert. Unbeschwert, wie in Kindertagen.

Den „Geschmack der Kindheit“ neu erleben

Reinankenfest am Millstätter See mit Anfischen, 22. Mai 2016: www.reinankenwirte.com

Urlaub am Bauernhof in Kärnten (mehr als 107 Bauernhöfe): www.urlaubambauernhof.com

Irschner Kräuterfest, 2. – 3. Juli 2016: www.kraeuterdorf.at

Lesachtaler Brotfest, 3. – 4. September 2016: www.dorfundbrotfest.at

Noch mehr Reiseideen zum „Geschmack der Kindheit“ gibt es im neuen Sommermagazin der Kärnten Werbung: http://mag3.i-magazine.de/imag/Sommermagazin


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/498331_9020/erlebnis.net/wp-content/uploads/cache/blog-child/_wplatte/_google-map.google-map.latte-030a2256e72f3863f81102f179f0d50e.php on line 33