Foltermuseum Burg Sommeregg

Gepostet von
8. Juli 2013

Auf 600 m² Ausstellungsfläche wird anhand von mehr als 100 originalgetreuen Exponaten die Entwicklung der Rechtsgeschichte und Körperstrafen von der Antike bis in die frühe Neuzeit dokumentiert.

Foltermuseum Burg Sommeregg

Foltermuseum Burg Sommeregg

Zahlreiche Geräte und Methoden wie die Daumenschraube, der Stachelstuhl, der Scheiterhaufen oder die Wasserfolter werden dargestellt und lehren das Gruseln. Hexenverbrennung, Folterungen in Verliesen oder Demütigungen am Pranger – das Mittelalter mit Scharfrichtern und Henkersknechten.

Eintrittspreise: Erwachsene: € 5,90;
Jugendliche: (6–14 Jahre): € 2,90;
Gruppen ab 20 Personen: € 5,00;
Sonderausstellung 2011: € 2,00

Öffnungszeiten: April 11–17 Uhr; Mai und Juni 10–18
Uhr; Juli und Aug. 10–20 Uhr; Sept. und Okt. 11 –17 Uhr;
in den übrigen Monaten auf Anfrage

Erlebnis.net-Tipp: spezielle Angebote für Kinder und/oder Schulklassen
(eigene Führungen für Schulklassen: Lebensweise im Mittelalter,
große Ritterspiele im August)

Infos:
Schlossau 7
9871 Seeboden
Tel.: +43(0)4762/81391
E-Mail: burg@sommeregg.at
Web: www.folter.at | www.sommeregg.at


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/498331_9020/erlebnis.net/wp-content/uploads/cache/blog-child/_wplatte/_google-map.google-map.latte-030a2256e72f3863f81102f179f0d50e.php on line 33