Keutschach lädt zum Rübenfest

Gepostet von
20. Oktober 2017

Die Pyramidenkogel-Gemeinde mit der Rübe im Wappen kreierte nach einem eigenen Zahlungsmittel, dem Rübentaler, im Jahr 2016 ein kulinarisches Fest. Bei diesem Event bietet die Gemeinde warme und kalte Speisen rund um die Rübe. Am Samstag, dem 28. Oktober 2017, beginnt das 2. Österreichische Rübenfest beim Schloss, dem heutigen Sitz des Gemeindeamtes.

Beim Rübenfest in Keutschach. Tourismuschef Stefan Meisterle freut sich auf eine Neuauflage. Foto: pixelpoint

Beim Rübenfest in Keutschach. Tourismuschef Stefan Meisterle freut sich auf eine Neuauflage. Foto: pixelpoint

Keutschach führt ja im Gedenken an das einstige Adelsgeschlecht der Herren von Keutschach wie diese eine weiße Rübe in seinem Wappen. Um dieser eine entsprechende „Würdigung“ zukommen zu lassen, wurde dieses Fest ins Leben gerufen. Nach dem Erfolg des ersten Rübenfestes im Jahr 2016 freut man sich in Keutschach schon auf zahlreiche Besucher und Feinschmecker. Das Rübenfest bietet alles rund um die Rübe, vor allem in kulinarischer Hinsicht. Produzenten, Gastronomen und Vereine aus der Region sowie Partnergemeinden aus Slowenien und Friaul-Julisch Venetien warten mit zahlreichen schmackhaften Speisen und Getränken auf, zu deren Zutaten das gesunde Gemüse gehört.

Beim Rübenfest in Keutschach. Foto: pixelpoint

Beim Rübenfest in Keutschach. Foto: pixelpoint

Zwei Neuheiten gibt es heuer am Rübenfest, die man unbedingt probieren sollte. Der Bauernhof Lauritsch aus St. Egyden bringt zum ersten Mal den „Rübelix“, einen im Whiskyfass gereiften Rübenbrand und den Rübenschnaps „Leonhards-Tropfen“ mit zum Fest.

Beim Rübenfest in Keutschach. Foto: pixelpoint

Beim Rübenfest in Keutschach. Foto: pixelpoint

Für musikalische und tänzerische Unterhaltung sorgen Keutschachs Kulturträger, die Kinder der Volksschule, der Kindergarten, die Seental-Stimmen Keutschach, der Singkreis Keutschach, die Jugendvolkstanzgruppe und die Tamburizza-Gruppe Keutschach sowie die 20 Mann starke „Kolpingkapelle“ und viele mehr. Selbstverständlich ist auch für die Kleinen u.a. mit dem Ponyreiten gesorgt. Wer mehr über den Leonhard von Keutschach erfahren möchte, darf auf keinen Fall den überaus interessanten Vortrag des Historikers und Theologen Mag. Maximilian Fritz verpassen.

Auch die Feuerwehr sorgte Rübenfest in Keutschach mit ihrer Drehleuter für einen Höhepunkt für die vielen Kinder. Foto: pixelpoint

Auch die Feuerwehr sorgte Rübenfest in Keutschach mit ihrer Drehleuter für einen Höhepunkt für die vielen Kinder. Foto: pixelpoint

Keutschachs Bürgermeister Karl Dovjak und Tourismuschef Stefan Meisterle sehen im Rübenfest einen weiteren Meilenstein zur Belebung der Zwischensaison. Meisterle: „Wir laden schon jetzt alle Kärntnerinnen und Kärntner sowie Gäste herzlich ein unser vielfältiges kulturelles und kulinarisches Programm und vom Pyramidenkogel-Turm aus die schöne herbstliche Landschaft Kärntens zu genießen!“

2. Rübenfest in Keutschach
am 28.10.2017, ab 10:30 Uhr