Fröhliche Feiertage an der Adria

Gepostet von
26. November 2016

Destination Portorož und Piran zelebriert traditionelle Bräuche – Weihnachtsmarkt, Sektfestival und Silvester.

Jahresausklang an der slowenischen Adriaküste: Auch in den Wintermonaten lockt die Destination Portorož und Piran mit zahlreichen Veranstaltungen. Während der Vorweihnachtszeit bis Neujahr können Gäste bei milden Temperaturen im Park des Kempinski Palace Portoroz über den festlich dekorierten Weihnachtsmarkt schlendern. Dieser ist 2016 größer als bisher und jeweils von Freitag bis Sonntag, an den Feiertagen und in der Woche nach Weihnachten geöffnet. An 35 Ständen werden unter anderem Glühwein, Olivenöl, Marmeladen und Backwaren aus der Region und Handwerksprodukte aus ganz Slowenien angeboten. Untermalt wird der Markt durch stimmungsvolle Konzerte und ein Kinderprogramm mit Besuch vom Nikolaus und des Weihnachtsmannes.

Prickelnder Höhepunkt ist das Sektfestival am 26. Dezember, das um 17 Uhr mit einem Konzert der bekannten A-capella-Formation Perpetuum Jazzile im Hotelpark eingeläutet wird. Bereits zum fünften Mal präsentieren sich anschließend im prachtvollen Ballsaal des Kempinski Hotels zwanzig Produzenten aus Slowenien, Italien, Kroatien und Österreich und eine Jury kürt den besten Tropfen. Für zehn Euro erhalten die Besucher ein Kristallglas und fünf Gutscheine zur Verkostung der ausgezeichneten Schaumweine. Am 28. Dezember bringen unzählige schwebende Laternen den Himmel über Portorož zum Leuchten. Die Silvesterfeier am 31. Dezember auf dem Tartiniplatz in Piran, der Neujahrssprung in die Adria und das große Feuerwerk in Portorož am 1. Januar bilden den Abschluss der Feierlichkeiten.

kempinski-palace-portoroz

Rund um die Weihnachtsfeiertage kosten drei Übernachtungen im Kempinski Palace Portoroz inklusive Frühstücksbüffet, elegantem Dinner am Weihnachtsabend, Spa-Zugang und verschiedenen Weihnachtsüberraschungen ab 810 Euro pro Person im Superior Doppelzimmer. Zu Silvester lässt es sich perfekt im Hotel Piran nächtigen. Eine Übernachtung für zwei Personen in einem Doppelzimmer mit Meerblick inklusive Frühstücksbuffet, Willkommensdrink, Galadinner, Zugang zur Aromatherapy Boutique und Spa-Behandlung kostet ab 399 Euro. Weitere Informationen zur Destination, allen Veranstaltungen und Unterkünften finden sich unter www.portoroz.si/de.
Ganzjährig lässt die slowenische Adriaküste Besucher an seinem reichen kulturellen Erbe in Form von Veranstaltungen teilhaben. Ein besonderer Brauch ist der Neujahrssprung ins Meer vor Portorož, der seit 2005 von einem Sportverein aus der Hauptstadt Ljubljana organisiert wird und sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Jedes Jahr stürzen sich am Neujahrstag mehrere hundert Einheimische und Besucher vor tausenden Zuschauern ins kühle Nass. Damit soll symbolisch ein aktiver und frischer Start ins neue Jahr markiert werden. Gegen eine Gebühr von fünf Euro kann jeder bei dieser etwas anderen Aktivität und der zugleich ersten Veranstaltung 2017 dabei sein. Alle Teilnehmer bekommen eine Urkunde und einen Gutschein für einen wärmenden Tee oder Glühwein.

Weihnachten an der Adria

Über die Destination

Das rund 30 Kilometer südlich von Triest gelegene Portorož ist seit dem 13. Jahrhundert als Kur- und Badeort bekannt. Heute finden sich hier unter anderem ein Yachthafen mit über 1.000 Anlegeplätzen für Segelschiffe, ein kleiner internationaler Flugplatz, mehrere Casinos und das in den Sommermonaten geöffnete Thalasso-Open-Air-Spa „Lepa Vida“ in einem stillgelegten Teil der Salinen. Das Hafenstädtchen Piran befindet sich auf einer Landzunge direkt an der slowenischen Adriaküste und spiegelt mit verwinkelten Gassen, belebten Plätze, Kunstdenkmälern, acht Kirchen und dicht aneinandergereihte Häusern die venezianische Vergangenheit wider. Mit rund 1,4 Millionen Übernachtungen pro Jahr ist die Destination Portorož und Piran neben der zirka eine Stunde Autofahrt entfernten Hauptstadt Ljubljana das beliebteste Urlaubsziel des Landes. Dank einer großen Auswahl von Übernachtungsmöglichkeiten mit über 12.000 Betten verteilt auf 25 Hotels, 20 Pensionen und Hostels, vier Campingplätze und über 800 Privatzimmer findet sich für jeden Geschmack und Geldbeutel das richtige. Vielfältige Events vom Oliven- und Rosenfestival bis zum Weihnachtsmarkt, das milde Klima, das fruchtbare Hinterland, feine Kulinarik in rund 75 Restaurants und Bars und eine hervorragende Verkehrsanbindung sind weitere gute Gründe für einen Urlaub in Portorož und Piran. 

Fotos: Piran & Kempinski